Der Weltmarsch auf dem Friedensboot

Im Rahmen des 2 World March wurde der Marsch unter Beteiligung des "Mediterranean Sea of ​​Peace" im Peace Boat präsentiert.

Im gemütlichen Rahmen des Friedensbootes, des Friedensbootes der Hibakushas und eingerahmt im 2® Weltmarschund die effiziente organisatorische Arbeit des Peace Boat-Teams veranstaltete die November 5 einen Akt der Präsentation des März.

Die Veranstaltung wurde vom Team organisiert, das die Initiative "Mediterraneo Mar de Paz" und den humanistischen Verein Welt ohne Kriege und Gewalt in Barcelona fördert.

Er hatte die unschätzbare Zusammenarbeit der Verantwortlichen für das in Masumi verkörperte Friedensboot.

Pressenzas Dokumentarfilm "Der Anfang vom Ende der Atomwaffen", der von Álvaro Orús inszeniert und von Tony Robinson produziert wurde, wurde gezeigt.

Bilder und Zeichnungen von Aktivitäten für den Frieden wurden ausgestellt

Es wurden zwei Belichtungen gezeigt:

  • Die Bilder der Reise durch die Friedensbäume von Hiroshima und Nagasaki (Green Legacy Hiroshima und Kaki Tree Project).
  • Die Friedenszeichnungen von Kindern aus aller Welt, mit der Assoziation "I colori della Pace" von Sant'Anna di Stazzema (Lucca), Italien.

Mit ICAN verbundene Unternehmen nahmen an der Veranstaltung teil.

Die Segler des Bambus - Segelbootes der Exodus Foundation und die Besatzung der "Nave di Carta", die das Projekt "Maditerraneo en Paz y libre de nuklearwaffen" vorstellte.

In der Zwischenzeit sandte Bürgermeister Zargoza in der Ferne seine guten Wünsche

Die Abteilung für "Globale Gerechtigkeit und internationale Zusammenarbeit" des Stadtrats von Barcelona nahm ebenfalls teil.

In der Zwischenzeit sandte Federico Mayor Zaragoza in der Ferne seine guten Wünsche.

Er wurde auch vom ehemaligen Abgeordneten von Podemos Pedro Abrojo begleitet.

Rafaél de la Rubia, Koordinator des 2-Weltweiten Marsches für Frieden und Gewaltfreiheit, übermittelte Nariko Sakashita, das Buch des 1-Weltweiten Marsches.

Wir durften das Zeugnis und die Gedichte von Noriko Sakashita hören, dem Überlebenden (Hibakusha) des nuklearen Holocaust in Hiroshima.


Wir danken allen Menschen und Organisationen, die zusammengearbeitet haben, und insbesondere Masumi, für ihre organisatorische Arbeit.
Fotos: Mehrere Autoren

0 / 5 (0 Bewertungen)

2 Kommentare zu "Der Weltmarsch auf dem Friedensboot"

Hinterlassen Sie einen Kommentar