Der Weltmarsch endet in Madrid

Die symbolische Schließung findet am Sonntag, den 8. März um 12 Uhr in der Puerta del Sol statt

Der Zweite Weltmarsch für Frieden und Gewaltfreiheit schließt seine Tournee in Madrid ab.

Der Weltmarsch für Frieden und Gewaltfreiheit startet am 2. Oktober 2019 (Internationaler Tag der Gewaltfreiheit) in Madrid und wird seine Reise nach fünfmonatiger Reise durch die fünf Kontinente beenden.

Mit dem Vorgänger des Ersten Weltmarsches 2009-2010, der 93 Tage lang 97 Länder und fünf Kontinente bereiste, wurde vorgeschlagen, diesen II. Weltmarsch für Frieden und Gewaltfreiheit 2019-2020 dieses Mal durchzuführen und zum gleichen Ausgangspunkt zurückzukehren verschiedene Ziele erreichen.

Berichten, sichtbar machen, Stimme geben

Erstens, um die gefährliche Weltlage mit zunehmenden Konflikten und der Erhöhung der Rüstungskosten anzuprangern, während gleichzeitig in weiten Teilen des Planeten viele Bevölkerungsgruppen aufgrund von Mangel an Nahrung und Wasser verschoben werden.

In einer zweiten Amtszeit sollen die unterschiedlichen und sehr unterschiedlichen positiven Maßnahmen sichtbar gemacht werden, die Menschen, Gruppen und Völker an zahlreichen Orten zugunsten von Menschenrechten, Nichtdiskriminierung, Zusammenarbeit, friedlichem Zusammenleben und Nichtangriff entwickeln.

Und schließlich geben Sie den neuen Generationen, die übernehmen wollen, eine Stimme und installieren Sie die Kultur der Gewaltfreiheit in der kollektiven Vorstellungskraft, in der Bildung, in der Politik, in der Gesellschaft ... So wie er in ein paar Jahren gegangen ist ökologisches Bewusstsein installieren.

Aktivitäten

Um das Ende dieser Welt zu feiern, wird eine Reihe von Aktivitäten durchgeführt, an denen mehrere seiner Protagonisten teilnehmen werden.

Am Samstag, den 7. März, um 12 Uhr, findet mit dem Projekt „Grow with Music“ der Manuel Núñez de Arenas School das „Twinning-Konzert für Frieden, Gewaltfreiheit und Erde“ des Small Footprints International Orchestra (Italien) statt (Puente de Vallecas) und das Kultur-Ateneu (Manises-Valencia).

Die Aktivität findet im Kulturzentrum El Pozo (Avenida de las Glorietas 19-21, Puente de Vallecas) mit freiem Eintritt statt, bis die volle Kapazität erreicht ist.

Abschlussfeier des März

Bereits am Nachmittag um 18:30 Uhr findet die „Abschlussfeier des März“ mit Projektionen von Bildern der Route, Interventionen von Protagonisten aus verschiedenen Kontinenten, abschließenden Worten und musikalischer Note statt.

Es wird als Einstellung die haben Arabisches Haus (Calle de Alcalá, 62) auch mit freiem Zugang.

Der nächste Tag, Sonntag, der 8. März, findet um 0 Uhr in der Puerta del Sol auf Kilometer XNUMX statt. Dies ist der symbolische Abschluss der Welttournee des Zweiten Weltmarsches, die fünf Monate lang von demselben Ort aus endet Wo dieses Abenteuer begann

Um 12:30 Uhr werden vor der traditionellen mallorquinischen Bäckerei menschliche Symbole für Frieden und Gewaltfreiheit mit Frauen aus verschiedenen Kulturen gemacht, ein Vorschlag, an dem sich jeder beteiligen kann, der sich dieser Bewegung anschließen möchte.

Abschließend werden die Aktivistinnen die feministische Mobilisierung unterstützen, die das Zentrum der Hauptstadt am Nachmittag bereisen wird.


Entwurf: Martine Sicard (Welt ohne Kriege und Gewalt)
Weitere Informationen:
https://theworldmarch.org/,
https://www.facebook.com/WorldMarch,
https://twitter.com/worldmarch
y https://www.instagram.com/world.march/.
5 / 5 (1 Rezension)

Hinterlassen Sie einen Kommentar