Start der 2 World March

Im liebenswerten und historischen Umfeld des Circulo de Bellas Artes de Madrid wurde der 2-Weltmarsch für Frieden und Gewaltfreiheit ins Leben gerufen.

Diese 2 vom Oktober von 2019 im Kreis der Schönen Künste von Madrid fand nach dem symbolischen Start des Weltweiten Marsches bei km 0 der Puerta del Sol im Kreis der Schönen Künste statt, dem offiziellen Akt, der den Beginn markierte .

Es nahmen mehrere Redner in verschiedenen Panels teil, die vor einigen 200-Teilnehmern intervenierten, die alle mit Projektionen von Bildern und Videos belebt waren.

Zunächst wurden die vielfältigen Aktivitäten der vergangenen Jahre 3 vorgestellt

Die Verwirklichung menschlicher Symbole für Frieden und Gewaltfreiheit in Bildungs- und Sportzentren Jesús Arguedas (MSGySV Spanien).

Die Märsche in Mittel- und Südamerika wurden von Sonia Venegas aus Ecuador durchgeführt, die an beiden teilnahmen.

Die in Spanien auf parlamentarischer Ebene geleistete Sensibilisierungsarbeit für die Rolle, die die Abgeordneten beim Druck auf die Regierung bei der Unterzeichnung des Vertrags über das Verbot von Kernwaffen spielen können - TPAN hergestellt von Pedro Arrojo.

Und die Situation der Kampagne „Aufruf an die Städte“ zur Unterstützung des TPAN mit auf kommunaler Ebene eingegangenen Verpflichtungen von Carlos del Pozo und Antonio Pérez von der Casar Social Movement (Guadalajara-Spanien).

Wir bedanken uns für die Übermittlung dieses Videos an Juan C. Marín

Anschließend wurden die zentralen Themen des 2 World March besprochen

    • Pedro Arrojo (Goldman-Preis) betonte die soziale Notsituation aufgrund der Frage der Ressourcen, während Paco von Extinction-Rebellion Spain und Nicolás von Friday for Future über den jüngsten World Climate Strike berichteten und entschlossen zum Handeln aufforderten Gewaltfrei, um Druck auf die Regierungen gegen diesen klimatischen Notfall auszuüben.
    • Carlos Umaña (ICAN, Friedensnobelpreis) intervenierte mit einem Video aus Costa Rica, das das aktuelle Risiko eines nuklearen Unfalls erläuterte und die aktuelle Situation des von 122-Ländern unterzeichneten und von 79 ratifizierten TPAN-Vertrags zum Verbot von Atomwaffen erläuterte das Datum Nur bei 32 fehlen weitere Ratifizierungen, um bei den Vereinten Nationen in Kraft zu treten.
    • Nichtdiskriminierung: Carmen Magallón Er drückte seine Unterstützung seitens der WLLPF-Spanien aus und Marian Galan (Women Walking the Peace) hob die Situation von Frauen in verschiedenen Ländern hervor und unterstellte auch Frauen als Betreuerin von Mutter Erde.
    • Gewaltfreiheit: Philippe Moal (Weltzentrum für humanistische Studien) Ich versichere, dass es bei Gewalt eine systematische Möglichkeit der Gewaltfreiheit gibt, und eine Vertiefung seiner Ethik, seiner Instrumente, seines Nutzens und seiner Handlungsmethodik ermöglicht es, kohärente und relevante Antworten sowohl persönlich als auch sozial zu geben.
    • Multilateralismus: Ein Video von Federico Mayor Zaragoza (Culture of Peace Foundation), die im März das Thema der Neugründung der Vereinten Nationen aufgreifen wird.

Einige Instrumente wurden vorgestellt, um dem Marsch und seiner Vertiefung in der Gewaltfreiheit mehr Echo zu verleihen

Consuelo Fernández (COPEHU) und Philippe Moal (Noviolencia Observatory) kommentierte ihre Erfahrungen bei der Durchführung von Workshops in verschiedenen Bereichen (Universitäten, öffentliche Bibliotheken usw.).

Im technischsten Teil, Carlos Rossique präsentierte eine Computeranwendung zur Bürgerbeteiligung und Antonio Gancedo die vielfältigen Mittel, mit denen die Verbreitung des Marsches im Netzwerk unterstützt werden sollte.

Die Kultur- und Kunstabteilung hat nicht gefehlt

    • Fran saureDer Herausgeber (Editorial Sauré) berichtete über eine Aktion, die am selben Tag 2 im Oktober in Bilbao ergriffen wurde, als sein Verlag kostenlose illustrierte Bücher an junge 500-Leute verteilte, um sie für Mobbing zu sensibilisieren.
    • Encarna Salas Er berichtete über die jüngsten Erfahrungen des musikkulturellen Festivals, das im Viertel Eva in Madrid organisiert wurde.
    • Der Schauspieler Alberto Ammann Er wollte die Rolle hervorheben, die Kultur jenseits der Unterhaltung spielen kann und ein Werkzeug für Bewusstsein und Reflexion wird.
Wir danken der Übertragung der Bilder an Juan C. Marín und Iban P. Sánchez.

Schließlich erklärte Rafael de la Rubia sein Prinzip und seine allgemeine Reise

Schließlich Rafael de la Rubia (MSGySV) -Koordinator des 2 World March erläuterte sein Prinzip und seinen allgemeinen Weg, wie die vielfältigen Aktionen, die auf der Stufe des Basisteams generiert werden, artikuliert werden und wie es funktioniert.

Während das Wetter nicht erlaubte, Details der Routen für jeden Kontinent einzugeben (einschließlich der Arktis, der Antarktis und des "Marsches mit dem Boot im Mittelmeer").

Rafael schloss sich mit einem anregenden Aufruf an, sich diesem Versuch anzuschließen:

... dort am Horizont, den die menschliche Nation aus der Zukunft drängt ...
Jedes Mal tut er es mit mehr Kraft ...
Die persönlichen Sinne lenken und den Menschen die Richtung weisen.
Dort werden wir uns wiedersehen und uns alle als Menschen erkennen"

Als Abschluss Isabel Bueno, von CEIP Núñez de Arenas (Madrid) und Carolina Egüez, von Little Footprints (Italien), kommentierte den Prozess der Städtepartnerschaft zwischen dieser Schule und dem Orchester, der aus Turin (Italien) eine Nachricht von Sabina Colona-Pretti, der Gründerin des Orchesters, übermittelte.

Ich beende die Veranstaltung mit einem schönen Konzert von Galaktische Musik gespielt von Mar Azul y Joshua Arias; davor erhellte ein Panoramablick auf Madrid den letzten Schliff für den Tag der 2 im Oktober, während anlässlich des Starts des Weltweiten Marsches noch Bilder und Grüße aus verschiedenen Teilen der Welt gefeiert wurden.

Martine SICARD
Welt ohne Kriege und Gewalt


Wir bedanken uns für die Unterstützung bei der Verbreitung des Webs und der sozialen Netzwerke des 2 World March

Web: https://www.theworldmarch.org
Facebook: https://www.facebook.com/WorldMarch
Twitter: https://twitter.com/worldmarch
Instagram: https://www.instagram.com/world.march/
Youtube: https://www.youtube.com/user/TheWorldMarch
5 / 5 (1 Rezension)

Hinterlassen Sie einen Kommentar